The best, the worst – Dezember

Dett Jahr geht zu Ende, und hier ist die letzten Wochen nicht viel passiert. Es gab trotzdem massig gute, geniale, famose, vllt. auch einfach nur unterhaltsame Videos, die darauf brennen Euch die Lebenszeit zu rauben. Nutzt die letzten ruhigen Stunden des Jahres und schaut Euch die Kollektion des Dezembers an, denn da ging einiges….

Los’s gehts mit dem do it yourself Surfboardprofi:

PROFESSIONal: Eric Arakawa Surfboard Shaper

PROFESSIONal: Eric Arakawa Surfboard Shaper from VITA BREVIS FILMS on Vimeo.

Wo wir gerade bei Surfen waren, hier der Surfing and Sharks Trailer, der am 15. Dezember Premiere feierte:

SURFING AND SHARKS TRAILER from SURFINGANDSHARKS on Vimeo.

Mal weg von dem ganzen Videogedöns, hin zur bildenden Kunst und schaut Euch diese famosen Holzverlaufsskulpturen von Bonsoir Paris an.

Kunst? Des is mir zu hoch, auf den Link clicke ich erst gar net… ich schau mir lieber gleich diese Trockensurfer, aka Skateboarder an, die durch Tokio gleiten. Dachte eh die hätten die Stadt schon umgesiedelt nach den ganzen strahlenden Katastrophen.

Filter by Gravis from Gravis Footwear on Vimeo.

Von Skatekultur zur Filmkultur, zumindest wenn wir von David Fincher und Guy Ritchie reden, kein wirklicher Quantensprung. Filmstudent Kees van Dijkhuizen jr führt hier schön vor Augen was Sherlock Holmes mit Lock Stock, oder Fight Club mit Benjamin Button zutun haben.

[the films of] David Fincher from Kees van Dijkhuizen jr. on Vimeo.

[the films of] Guy Ritchie from Kees van Dijkhuizen jr. on Vimeo.

So, nach populärkultur, hier das moderne Gegenstück zu Hallenhalma: Wingsuiting von feinsten im Kurzclip Sense of Flying.

SENSE OF FLYING from Goovinn on Vimeo.

Und um wieder den Bogen zum Anfang zu schlagen, hier noch das Highlight von Billabong. Weihnachten ist vorbei, jetzt können wir ja langsam wieder Sommer haben…

Merry Christmas from Billabong on Vimeo.

Wassup Dude – cooler Hund surft, skated und snowboarded [clip]

Dieser Hund, oder besser: diese 3 Bulldoggen, sind einfach genial. Mit menschlicher Hilfe Skimboarden sie wie die Meister am Strand und unterhalten Skilehrer samt Skihasen in St. Kitts (oder wo auch immer Schnee liegt 😉 ). Und um noch eins draufzusetzen: Skateboard fahren kann er alleine. Sogar in einem verdammten Pool, und er schafft es sich auch noch sich selbstständig an der Vert zu drehen. Verdammte Axt. Coole Viecher, Sympathieträger sondergleichen, die noch dazu richtig coole Locations um die Ecke haben.

Surfing ans Skating Dog of the day from Sergej Barnowicz on Vimeo.

Skaterdater [Kurzfilm]

Früher war alles leichter, aber auch damals war schon die Tendenz erkennbar. Kurzfilme brauchen keinen Dialog. Dieses Schmuckstück aus der Vergangenheit zeigt ganz klar, wie weit wir doch heute gekommen sind. Dennoch hat der Film immer noch dieses 60er Jahre Flipper Flair, mit dem schön schäbbigen Bild und was sich zu ebendieser Zeit wohl Action nannte und wird somit eine kleine Reise ins Damals, unspektakulär und ohne viele Tricks, so wie Skateboarden mal war.

“Skaterdater is a 1965 American short film. It was Produced by Marshal Backlar, and written and directed by Noel Black and was the winner of the Palme d’Or for Best Short Film at the 1966 Cannes Film Festival. It was also nominated for an Academy Award in the Best Short Subject category. First prizes in international film festivals including Moscow and Venice.” Wikipedia

skaterdater from zgg on Vimeo.