Verurteilter der 26 Jahre unschuldig im Knast saß steigt in den Ring und gewinnt [Video]

In den kommenden 12 Minuten lernt ihr Dewey Bozella kennen, der 26 Jahre unschuldig für einen Mord hinter Gittern saß, den er nie beging. Nachdem er das Gefängnis-interne Boxprogramm für sich entdeckte, trainierte er Jahr für Jahr und entwickelte die Stärke, sich nicht schludig zu bekennne, obwohl er mit diesem Bekenntnis früher aus dem Gefängnis gekommen wäre. Jetzt, nachdem er wieder aus dem Knast gekommen ist, kämpft er immer noch, denn Boxen ist sein Leben.

Wreckless Willy – Der Durchschnittsboxer [20 min Box Doku]

Der Boxer in dem Film hat 10 Kinder, könnte also auch Shawn Kemp sein, aber professionell Boxen kann man länger als Basketball spielen, wobei Kemp auch bis 2009 irgendwo rumgetingelt ist und mit 40 Jahren porofessioneller Sportler war, wie der Boxer Willie Chapman. Dieser verdient sein Geld mit dem professionellen Verlieren, also als Aufbaugegner, der in den letzten Jahren eine negative Bilanz hat und sich weiter durchs Leben schlägt schlagen muss. Preisboxer Mentalität, die einen nachdenklich stimmt. Das bedenkliche ist, dass sein Kopf noch relativ klar funktioniert, aber die ersten Anzeichen von den Spätfolgen des Boxen zu sehen sind und ihm seine Lizenz zum kämpfen nicht gegeben wird. Willie braucht aber eigentlich das Geld um über die Runden zu kommen.

Willie Chapman has 10 children in 3 states and he’s 40 years old. Professional boxing matches are still his main source of income and also the only way he can pay child support to see his kids. Because of his age and losing record, Nevada may not license him to fight anymore. Willie also shows signs of dementia, most likely caused from continued brain trauma caused by boxing.


Wreckless Willie from Zach Wise on Vimeo.