HipHop Violin – Josh Vietti [Video]

Rhapsody, so ein Klassik meets HipHop Projekt hat nun schon ein paar Jahre auf dem Buckel und verkündet, Klassik mit Hiphop ist grundsätzlich erstmal nix neues. Josh Vietti versteht es trotzdem mit seiner Geige Klassiker des HipHop geschmackvoll zu inszenieren. Musik mit Ohrwurmpotential.

Macklemore – HipHop ain’t dead [6 Videos]

Shazaaaam! Selbst ohne Iphone und Shazam ist es, dank dieser Erfindung called Internet, manchmal echt einfach gute Musik zu finden, die man vorher noch nicht kannte. Macklemore ist wohl schon seit ein paar Jahren ein Geheimtipp in den USA. Der aus Seattle stammende Rapper fabriziert Texte, mit Sinn und Verstand, was sehr gut ist da die meisten anderen Rapper mit ebenjenen inzwischen nen Nebenjob als Schauspieler haben. Sollen Common oder Mos Def halt weiter ihre Filme drehen, solange es genug junge Talente gibt die langsam die Lücke füllen. Hip Hop ain’t dead yet motherfockas!

Otherside

Inhale Deep

The End

And we danced

The Town

Wings

Joy Denalane – Niemand (Rap Version)

Nettes kleines Video, netter kleiner Song. In der Rap Version ein wesentlich höheres Ohrwurmpotential als in der “normalen”.

Joy Denalane feat Megaloh, Max Herre & Samy Deluxe – Niemand (Rap Version) // Musicvideo from JUSTIN KRUSE on Vimeo.

Beats, Rhymes & Life: The Travels of A Tribe Called Quest [Trailer]

A Tribe Called Quest sollten jedem HipHop LovR ein Begriff sein, für alle anderen: eine der gechilltesten HipHop Gruppen der frühen 90er und genau wie De La Soul, Wegbereiter des modernen HipHop. Midnight Marauders ist eine der CD’s die in meinem Player rauf und runter lief, da freut es mich doch sehr, dass die Jungs von ATQ keinen Qtip gesponsored kriegen, sondern gleich mit einer ganzen Doku gesegnet sind. Regie führte bei der ganzen Geschichte Michael Rappaport einem Comedian, bekannt aus dem TV für eine eingestellte Sitcom (The War at Home) und seine vielen kleinen Rollen als Cop oder Gauner in Filmen wie Copland oder Kiss of Death, der hier seinen Erstling abliefert, man darf also gespannt sein ob es wehtut oder nicht. Da Michael Rappaport aber HipHop Fan ist, würde es sehr überraschen wenn der Film schlecht wird. Als oldsql Hiphop-er jenseites des Mainstreams darf man sich darüber Freuen, das bald alte Helden über die große Leinwand laufen.